Regierung führt Internetsteuer ein

April 1, 2015

Ein aktueller und nicht-öffentlicher Gesetzentwurf aus dem Verkehrsministerium sieht eine neue Internetsteuer vor. Besteuert werden sollen grundsätzlich alle Datenpakete. Im aktuellen Entwurf ist zu lesen, dass pro Paket in Abhängigkeit der Größe und der Anzahl der zu überwindenden Hops eine noch festzulegende Gebühr fällig wird. Ob es eine Sondersteuer für ausländische Pakete geben wird war zunächst unklar.

“Nahezu alles wird heute besteuert: Alkohol, Zigaretten, Kraftstoff, Bücher, Hotels. Nur das Internet ist bislang steuerfreier Raum. Das wollen wir ändern” äußerte sich ein Sprecher des Ministeriums zu dem Gesetzentwurf. “Wir rechnen mit 200-400 Millionen Euro pro Jahr”. Wie sich die Zahlen zusammensetzen wollte er nicht erläutern. “Der Entwurf ist noch nicht fertig. Klar ist aber, dass ein Teil der Einnahmen für Internetprojekte der Regierung ausgegeben werden.” Denkbar seien demnach Investitionen in öffentliche WLAN Hotspots in Städten und an touristisch attraktiven Plätzen. “Wir planen, das Gesetz zum 1.5.2016 in Kraft treten zu lassen. Bis Ende 2015 sollen die Rahmenbedingungen und Parameter feststehen.”

Na, da bin ich ja mal gespannt, was das werden wird und wie die Details aussehen. Ich befürworte grundsätzlich freies WLAN unterwegs – alleine schon, weil ich das auf meinen weltweiten Reisen selber sehr zu schätzen gelernt habe. Die Frage ist natürlich, in wie weit öffentliche Hotspots zu Horchspots werden könnten.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Enterprise Security


Forefront Threat Management Gateway Feature Pack 1 [Aprilscherz]

April 1, 2010

Gestern Abend hatten wir MVPs einen Conference Call mit dem Forefront-Team. Es ging um das in Kürze verfügbare Feature Pack 1 für TMG.
Allzuviele Details sind noch nicht öffentlich, wir dürfen jedoch schon über die folgenden neuen Features berichten:

  • Rule Based Routing – Endlich kommt, was wir alle immer gefordert haben: NAT/Routing konfigurierbar pro Firewallrichtlinie. Somit kann granularer festgelegt werden, welcher Traffic über welchen ISP geht.
  • Protocol Based Routing – nachdem Microsoft endlich weiss, wie das geht, wurde auch ein NAT/Routing auf Protokollebene eingeführt. Somit kann in den Protokolldefinitionen konfiguriert werden, welcher ISP oder welche IP-Adresse für den ausgehenden Verkehr verwendet wird.
  • Firewall Policy Memory – Durch die Änderung, dass jetzt auch in der Standard Edtion ein Konfigurationsspeicher verwendet wird, kann es abhängig von der Größe des Regelwerks länger dauern, bis die geänderte Konfiguration aktiv wird. Damit diese Zeit sinnvoll überbrückt werden kann, wurde das Feature Firewall Policy Memory eingebaut. Dabei werden über einen Klick alle Firewallrichtlinien gewürfelt und ihre Aufgabe ist es diese wieder in die richtige Reihenfolge zu bringen. Über die Telemetrie-Dienste wird der Admin mit der schnellsten Zeit ermittelt und diesen erwarten interessante Gewinne.
  • Report Enhancement: best porn sites – Die Berichte wurden um eine Top10 der besten Schmuddelseiten erweitert, die von den Usern im Berichtszeitraum angesurft wurden. Der Admin soll ja auch seinen Spaß haben.
  • Bug fixes – Natürlich wurden saemtliche bislang (öffentlich und nicht-öffentlich) erschienenen Hotfixe integriert. Eh klar.

Einen genauen Erscheinungstermin haben wir noch nicht. Ich werde natürlich zu gegebener Zeit darüber berichten.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront