Statusupdates zu Rollup 3 für Exchange 2007 und Exchange 2010

Das Exchange – Team (bzw. Kevin Allison, General Manager, Exchange Customer Experience) hat gerade folgendes Statusupdate zu den beiden oben genannten Rollups gegeben:

Exchange 2007 Sp3 RU3

Dieses Rollup wird in den nächsten Tagen erneut released. Wer es schon installiert hat und nicht wieder deinstallieren möchte kann das neu herausgebrachte Rollup einfach über das gestern herausgebrachte installieren.

Update: Das neue Release von RU 3 steht zum Download zur Verfügung!

 

Exchange 2010 Sp1 Rollup 3

In diesem Rollup ist neben dem bereits bekannten Problem mit der Emailverdoppelung bei Nutzung von Blackberry noch ein weiteres aufgetaucht. Bei der Nutzung von OUtlook 2007 oder Outlook 2010 dauert die Emailzustellung länger. Das Exchange Team braucht noch einige Zeit um das Problem zu untersuchen, das Rerelease wird sich noch einige Zeit hinauszögern, auch weil man dieses mal eine qualitativ besseres Rollup abliefern möchte. Wer das Rollup bereits installiert hat kann es entweder deinstallieren, oder falls er in keines der obigen Probleme gelaufen ist einfach das später verfügbare Rollup 3 drüberinstallieren, das wird möglich sein.

 

Mehr Informationen gibt es auf dem Exchange-Teamblog.

Sobald es Neuigkeiten dazu gibt erfahrt ihr die hier auf meinem Blog.

Viele Grüße

 

Walter Steinsdorfer

Exchange 2007 Service Pack 3 RU3 deinstallieren

Das Exchange Team hat entdeckt das das Rollup 3 für Exchange Server 2007 mit Service Pack 3 auf Mailboxservern möglicherweise die Datenbank korrumpieren kann. Es wird daher dringend empfohlen dieses Rollup zu deinstallieren!

Das Exchange-Team hat das Rollup bereits aus dem Downloadcenter entfernt, es wird daran gearbeitet eine verbesserte Version herauszubringen.

Weitere Informationen auf dem Exchange – Teamblog von Kevin Allison.

Viele Grüße

 

Walter Steinsdorfer

Windows Phone 7 Updates

Einige von euch werden sich vielleicht wundern (so wie ich) wo das schon lange versprochene Windows Phone 7 Update bleibt. Auch das vorbereitende Update hat noch nicht alle Windows Phone 7 Geräte erreicht, meines hat noch die Version 7004. Die jeweilige OS-Version des Handys erkennt ihr unter Einstellungen, Info, weitere Informationen. 7008 sollte Phone mit dem vorbereitenden Update haben. Einen gewissen Einfluss scheinen die Mobilfunkprovider auf die Freigabe wohl doch zu haben wie folgende Seite von Microsoft darstellt:


http://www.microsoft.com/windowsphone/en-us/features/update-schedule-world.aspx


Leider steht da (relativ weit unten) bei der Telekom sowohl für das vorbereitende Update (Februar-Update) als auch für das endgültige (März-Update) Testing. Ich bin etwas bestürzt angesäuert das ausgerechnet die Telekom hier wieder hinten dran ist.


Viele Grüße


 


Walter Steinsdorfer


 


 

Exchange 2010 Service Pack 2 und mehrere Adresslisten

Für alle die es noch nicht mitbekommen haben: Microsoft entwickelt ein Service Pack 2 für Exchange 2010. In dem Service Pack wird es endlich wieder eine Microsoft unterstützte Möglichkeit geben, Adresslisten (Globale und andere) für verschiedene Organisationen zu erstellen. Das Feature “Address List Seggregation” (Jetzt “GAL Segmentation”)  war bisher in HMC enthalten und lässt sich unter Exchange 2007 noch dadurch darstellen, das mit ADSIEdit (bitte Vorsicht bei der Verwendung) auf Adresslisten verschiedene Gruppenberechtigungen vergeben werden. Dieses Verfahren war zwar nie offiziell unterstützt, wurde aber von vielen Organisationen die eine Trennung von Adresslisten aus unterschiedlichen Gründen  benötigen so eingebaut. Eine Adresslistenseparierung war offiziell nur mit HMC supportet (welches aber das gleiche Verfahren angewendet hat).

Für Exchange 2010 wurde HMC nun nicht weiterentwickelt, stattdessen gibt es die Exchange 2010 Hosting – Variante, welche mit Service Pack 1 nachgerüstet wurde. Mit dieser ist zwar Address List Seggregation möglich, allerdings gibt es andere “Nachteile”:

http://technet.microsoft.com/de-de/library/ff923272.aspx –> Whats not available in Hosting Mode:

  • Exchange Management Console
  • Public Folders
  • Unified Messaging Server role
  • GalSync
  • Federation
  • Business-to-Business features such as cross-premises message tracking and calendar sharing
  • IRM
  • Outlook 2003 support (EnableLegacyOutlook)
  • Edge Transport Server role
  • Same forest upgrade from Exchange 2007
  • Resource forest
  • Parent-child domains
  • Discontiguous namespace
  • Disjoint namespace

Wenn man nur separate Adresslisten benötigt, würde man mit dem Hosting Switch (Multi – Tenant – Organisation) sehr viele Nachteile eingehen. Für etliche Firmen wird die Service Pack 2 – Methode ausreichend sein. Mit Service Pack 2 wird es Adress Buch Richtlinien geben, die Methode Berechtigungen auf Adresslisten zu vergeben funktioniert leider nicht mehr.

Mehr Informationen gibt es auf dem Exchange-Teamblog (achtung neuer Link!) und sobald es etwas neues dazu gibt auch hier auf meinem Blog.

Viele Grüße

 

Walter Steinsdorfer

Momentan keine Benachrichtigung in den Foren


in den Technet-Foren (eventuell auch MSDN, das weiß ich aber nicht genau) sind momentan die Benachrichtigungen per Email eingestellt und die NNTP-Bridge funktioniert nicht. Der Zugriff auf die Foren per Browser ist aber ansonsten uneingeschränkt möglich.


Eine Erklärung dazu hat Microsoft hier abgegeben.


Hoffentlich ist die Funktion bald wieder repariert.


Viele Grüße


 


Walter Steinsdorfer


 


Update: die Benachrichtigungsfunktion ist wieder in Betrieb.

Outlook 2003 an Exchange 2010 Sp1, Probleme mit Frei / Gebucht Zeiten

Wer Outlook 2003 an Exchange 2010 mit Service Pack 1 (auch inkl. Rollup 1 oder 2) betreibt der wird eventuell bemerken, das es ein Problem mit den Frei / Gebucht Zeiten gibt die über einen Monat hinausgehen. Das Problem tritt auch dann auf wenn man in Outlook den Zeitrahmen der Veröffentlichung für die Frei / Gebucht – Zeiten auf einen höheren Wert (Beispielsweise 15 Monate) setzt.

In einigen Beiträgen in Foren wird geraten, in einer Konfigurationsdatei des CAS-Servers folgenden Wert einzufügen: <add key="MaximumQueryIntervalDays" value="365" />

Dieser Eintrag hat in keiner meiner Installationen geholfen!

Für diejenigen die von dem Problem betroffen sind gibt es aber bald Abhilfe (neben der “unbequemen” Verwendung von OWA oder der Migration auf eine höhere Office – Version): M. Amir Haque von Microsoft hat in einem englischsprachigen Exchange-Forum bekanntgegeben das Microsoft sich mit dem Problem auseinandersetzt, siehe

http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/exchange2010/thread/5e50d921-ec25-4b84-a00f-c28c3ce72014

Leider gibt es noch keinen genauen Termin wann das Problem behoben sein wird. Sobald ich den kenne werde und darüber schreiben darf werde ich es hier bekannt geben.

 

Viele Grüße

 

Walter Steinsdorfer