Exchange Server 2007 SP1 Update Rollup 8

May 19, 2009

Seit heute ist das Update Rollup 8 für Exchange Server 2007 mit Service Pack 1 verfügbar.

Hier die wichtigsten Änderungen laut Exchange Team-Blog:

  1. KB 969690 – We have fixed the bug introduced in Update Rollup 7 which caused the sender of the Delivery Status Notification (DSN) to be unresolved.
  2. Disable kernel mode authentication in Windows Server 2008 for CAS servers – As documented here, it was required to manually take the additional step to configure the CAS servers running Windows Server 2008 to disable kernel mode authentication. Starting this rollup, the installer will configure this for you.
  3. X-Header promotion to named properties- Change to the way X-headers are promoted to named properties. More on this in Jason Nelson’s blog post Named Properties, X-Headers, and You.
  4. KB 961606 – We have fixed a bug where Outlook Web Access (OWA) users may find that the font size of plain text messages is extremely small on third-party Web browsers.

Das Update kann über das Downloadcenter heruntergeladen werden. Ab 26. Mai steht es auch über Microsoft Update/WSUS zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Exchange Server 2007 SP1 Update Rollup 7

March 19, 2009

Seit gestern Abend ist das Update Rollup 7 (UR6) für Exchange Server 2007 mit Service Pack 1 verfügbar.

Das UR7 beinhaltet die bisherigen Updates, so dass nach einer Neuinstallation nur das SP1 und das UR7 installiert werden müssen.

Das UR7 soll ab 24. März über Microsoft Update und WSUS verfügbar sein.

Weitere Infos:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Exchange Server 2007: Mal wieder keine Antispam Signaturupdates

March 16, 2009

Seit dem 09. März gibt es keine Signaturupdates für die Antispam-Komponente von Exchange Server 2007.

Die zuständigen Teams sind informiert und arbeiten daran.

Also keine Sorge…

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Microsoft Exchange Server Remote Connectivity Analyzer

February 27, 2009

Hinter diesem langen Namen verbirgt sich ein geniales Webtool – derzeit allerdings noch im Beta-Stadium. Was aber nicht heisst, dass es nicht funktionieren würde. Für jeden, der Exchange-Server veröffentlichen muss – ob mit oder ohne ISA Server – sicher ein äußerst hilfreiches Tool.

  • Microsoft Exchange ActiveSync Test
    • This test will simulate the steps a mobile device uses to connect to an Exchange Server using Exchange ActiveSync.
  • Microsoft Exchange ActiveSync AutoDiscover Test
    • This test will walk through the steps a mobile device uses to connect to the AutoDiscover Service
  • Microsoft Office Outlook 2007 Autodiscover Connectivity Test
    • This test will walk through the steps Microsoft Office Outlook 2007 uses to connect to Autodiscover
  • Microsoft Office Outlook 2003 RPC/HTTP Connectivity Test
    • This test will walk through the steps Microsoft Office Outlook 2003 uses to connect via RPC/HTTP
  • Inbound SMTP Email Test
    • This test will walk through the steps an Internet e-mail server uses to send inbound SMTP email to your domain

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Exchange Server 2007 SP1 Update Rollup 6

February 10, 2009

Seit heute ist (gemeinsam mit anderen Sicherheitsupdates) das Update Rollup 6 (UR6) für Exchange Server 2007 mit Service Pack 1 verfügbar.

Das UR6 beinhaltet die bisherigen Updates, so dass nach einer Neuinstallation nur das SP1 und das UR6 installiert werden müssen.

Weitere Infos:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Update: Probleme mit Antispam Updates bei Exchange Server 2007

January 17, 2009

Die von mir am Mittwoch geschilderten Probleme mit Antispam Updates bei Exchange Server 2007 sind mittlerweile behoben.

Mein letzter Stand ist:

[PS] C:\Get-AntispamUpdates

UpdateMode                    : Automatic
LatestContentFilterVersion    : 3.3.7316.660
SpamSignatureUpdatesEnabled   : True
LatestSpamSignatureVersion    : 3.3.7305.1065
IPReputationUpdatesEnabled    : True
LatestIPReputationVersion     : 3.3.7317.040
MicrosoftUpdate               : Configured

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Probleme mit Antispam Updates bei Exchange Server 2007

January 14, 2009

Es gibt derzeit wieder Probleme mit den Updates für die Antispam-Funktionen von Exchange Server 2007.

Seit dem 05. Januar gibt es weder über WSUS noch über Microsoft Update neue Definitionen.

Mein letzter Stand ist:

[PS] C:\Get-AntispamUpdates

UpdateMode                  : Automatic
LatestContentFilterVersion  : 3.3.7305.660
SpamSignatureUpdatesEnabled : True
LatestSpamSignatureVersion  : 3.3.7305.291
IPReputationUpdatesEnabled  : True
LatestIPReputationVersion   : 3.3.7305.039
MicrosoftUpdate             : Configured

Ich habe das entsprechenden Team bei Microsoft informiert aber noch keine abschließende Rückmeldung erhalten. Sobald ich was Neues weiß, melde ich mich wieder.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Exchange Server 2007: Anpassen der EdgeTransport Konfiguration – AgentLog

November 30, 2008

Exchange Server 2007 bietet mit der Edge Transport-Rolle ein ideales Gateway für die Abwicklung des E-Mail-Verkehr von und nach extern. Wer den E-Mail-Verkehr analysieren muss – und das wird über lang oder kurz jeden Treffen, der diese Rolle verwendet – sollte über die einzelnen Protokollierungsoptionen Bescheid wissen.

Heute möchte ich kurz auf das AgentLog hinweisen. Dieses Log liegt standardmäßig %programfiles%\Microsoft\Exchange Server\TransportRoles\Logs\AgentLog.

Folgende Spalten/Daten werden protokolliert und stehen als Felder zur Verfügung:

Timestamp

Die Uhrzeit des Protokolleintrags.

ConnectorName

CN des Connectors, der die Nachricht empfangen hat.

SessionId

Die IP-Adresse der SMTP-Sitzung.

IPAddress

Die IP-Adresse des die Verbindung herstellenden Servers.

MessageId

Die Nachrichten-ID von Microsoft Exchange Server 2007.

P1FromAddress

Das P1-Feld “Von:” der Nachrichtenkopfzeile (Nachrichtenumschlag)

P2FromAddresses

Das P2-Feld “Von:” der Nachrichtenkopfzeile (Nachrichtenumschlag)

Recipients

Die Nachrichtenempfänger.

Agent

Der Name des Agents, der die Aktion aufruft.

Event

Das Ereignis, für das die Aktion durchgeführt wurde.

Action

Die ausgeführte Aktion (ganze Zahl).

SmtpResponse

Die Antwort, die ggf. an den Aufrufer gesendet wird.

Reason

Der Begründungscode, der vom Agent bereitgestellt wird.

ReasonData

Ausführliche Beschreibung durch den Agent.

Ein Eintrag könnte so aussehen:

2008-11-30T04:47:32.321Z, 08CB1EB6D0AF0884,172.19.72.86:25,217.12.148.135:59672, 217.12.148.135,,EdwinasplotchySalter@ncat.org,,webmaster@msisafaq.de,1,Connection Filtering Agent,OnRcptCommand,RejectCommand,550 5.7.1 Message refused due to listing at ix.dnsbl.manitu.net,BlockListProvider,iX,

Mit dem Exchange-Managementshell-Befehl Get-AgentLog kann man das Log auswerten. Natürlich spricht nichts dagegen, es auch im Texteditor anzeigen zu lassen. Ich nutze dazu fast immer BareTail.

Beim Arbeiten mit dem AgentLog fiel mir anfangs gleich auf, dass es maximal 10MB groß wird und nach 30 Tagen gelöscht wird. Etwas unglücklich…

Aber zum Glück kann man seit SP1 daran einiges ändern. Dazu gibt es einige Parameter, die man in der Datei %programfiles%\Microsoft\Exchange Server\Bin\EdgeTransport.exe.config angeben kann:

<add key=”AgentLogEnabled” value=”system.boolean” />
<add key=”AgentLogMaxDirectorySize” value=”system.int32″ />
<add key=”AgentLogMaxFileSize” value=”system.int32″ />
<add key=”AgentLogMaxAge” value=”system.timespan” />

Standardmäßig enthält die Datei EdgeTransport.exe.config nur den Schlüssel AgentLogEnabled. Alle anderen Schlüssel müssen hinzugefügt werden.

Folgende Werte stehen zur Verfügung:

AgentLogEnabled

System.Boolean

Dieser Schlüssel ist standardmäßig in der Datei EdgeTransport.exe.config vorhanden. Gültige Werte für diesen Schlüssel sind true oder false. Der Standardwert ist true.

AgentLogMaxDirectorySize

System.Int32

Dieser Schlüssel ist in der Datei EdgeTransport.exe.config standardmäßig nicht vorhanden. Der Wert dieses Schlüssels gibt die maximale Größe des Verzeichnisses AgentLog in Byte an. Wird dieser Wert überschritten, wird die älteste Protokolldatei im Verzeichnis gelöscht und eine neue Protokolldatei erstellt.

Wird dieser Schlüssel nicht festgelegt, beträgt der Standardwert in Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1 “250 MB”, bzw. 262144000 Byte (250*1024*1024).

AgentLogMaxFileSize

System.Int32

Dieser Schlüssel ist in der Datei EdgeTransport.exe.config standardmäßig nicht vorhanden. Der Wert dieses Schlüssels gibt die maximale Größe (in Byte) für jede einzelne Protokolldatei im Verzeichnis an. Wenn eine Protokolldatei die maximale Größe erreicht, wird eine neue Protokolldatei erstellt.

Wird dieser Schlüssel nicht festgelegt, beträgt der Standardwert in Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1 “10 MB”, bzw. 10485760 Byte (10*1024*1024).

AgentLogMaxAge

System.TimeSpan

Dieser Schlüssel ist in der Datei EdgeTransport.exe.config standardmäßig nicht vorhanden. Der Wert dieses Schlüssels legt das Höchstalter für eine bestimmte Protokolldatei fest. Überschreitet eine Protokolldatei ihr Höchstalter, wird sie gelöscht.

Der Schlüssel verfügt über den Systemtyp TimeSpan.. Der Wert dieses Schlüssels kann als Zeichenfolge im Format d.hh:mm:ss.ff angegeben werden, wobei d die Tage, hh die Stunden, mm die Minuten, ss die Sekunden und ff die Bruchteile einer Sekunde angibt.

Wird dieser Schlüssel nicht festgelegt, beträgt der Standardwert in Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1 “30 Tage”, bzw. 30.00:00:00.00.

In meinen Edge Transport-Installationen schaut der entsprechende Abschnitt immer so aus:

<add key=”AgentLogMaxDirectorySize” value=”2621440000″ />
<add key=”AgentLogMaxFileSize” value=”31457280″ />
<add key=”AgentLogMaxAge” value=”90.00:00:00.00″ />

Das heisst, ein einzelnes AgentLog-File kann bis zu 30MB groß werden, wird 90 Tage aufgehoben und das ganze Verzeichnis kann maximal 2,5 GB groß werden. Damit komme ich gut zurecht. Ergänzend dazu gibt es einen robocopy-Befehl, der die LogFiles auf einen zentralen Archiv-Server kopiert.

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Exchange Server 2007 SP1 Update Rollup 5

November 21, 2008

Seit heute ist das Update Rollup 5 für Exchange Server 2007 SP1 verfügbar.

Das UR5 ist derzeit über das Download Center verfügbar. Microsoft Update wird in 2-3 Wochen hinzukommen.

Das UR5 beinhaltet die bisherigen Updates, so dass nach einer Neuinstallation nur das SP1 und das UR5 installiert werden müssen.

Weitere Infos:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


[TechEd] ESE Internals

November 16, 2008

…und hier eine weitere interessante Session:

ESE Internals von Ross Smith IV

This session provides an in-depth look at the underlying storage technology that is used by Exchange Server. Learn about the changes made in Exchange 2007 SP1 that optimized the Extensible Storage Engine providing the necessary groundwork for enhancements that are coming in future versions of Exchange.

Hier geht’s zur Session.

Viel Spaß!

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront