iPhone Roamingprobleme mit Vodafone im Ausland

October 9, 2012

Wochenlang hat mich ein seltsamen Problem beschäftigt. Mehrere Kollegen berichteten mir, dass sie mit ihrem iPhone 4S und der deutschen Vodafone Karte oftmals im Ausland kein Netz bekommen. Speziell in London. Dort gibt es ja Vodafone UK als Roamingpartner und das war nie ein Problem. Das iPhone steht dauernd auf “Netzsuche”, selbst bei einer manuellen Netzauswahl wird kein Netz angezeigt. Besonders “spannend” war das, weil es bei mir selber nie auftrat – obwohl ich auch ab und an unterwegs bin.

Mehrere Anrufe bei der Vodafone Corporate Hotline brachten nur unpraktikable Ergebnisse (iPhone tauschen, mal ein Android oder gar ein “klassisches” Handy nehmen). Also blieb mir nichts anderes übrig, als erst mal abzuwarten, ob sich noch mehrere Kollegen melden oder ob sich ein klares Bild abzeichnet.

Erstaunt war ich, als mich Ende letzter Woche ein Newsletter von Vodafone erreichte:

Roaming-Einschränkungen beim iPhone 4s und BlackBerry Bold 9900

Bei den Smartphones iPhone 4s und BlackBerry Bold 9900 kommt es derzeit zu fehlerhaftem Verhalten im Ausland und sie können nicht mit dem ausländischen Mobilefunknetz verbunden werden. Die Kunden werden mehrmals zur Eingabe der PIN-Nummer aufgefordert, ohne dass eine Einbuchung im Netz stattfindet.

Zur Vermeidung empfehlen Sie Ihren Kunden vor einer Auslandsreise bitte ein Update auf das Betriebssystem iOS6 oder die neue Firmware für das BlackBerry Bold 9900.

Aha, meine Kollegen wurden zwar nicht zur PIN-Eingabe aufgefordert, der Rest passt aber.

Und tatsächlich, seit dem Update auf iOS 6 tritt das Problem bei den bislang Betroffenen nicht mehr auf.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Gesetzliche Aenderungen zur Portierung von Mobilfunkrufnummern

November 8, 2011

Es schaut so aus, als ob demnächst etwas Bewegung in den Mobilfunkmarkt kommen könnte, die für mehr Wettbewerb im Sinne der Kunden sorgt. Verschiedene Quellen zitieren einen Newsletter, der letzte Woche von Vodafone an seine Business Partner verschickt wurde:

Der Vertrieb der Telekom kommuniziert derzeit gegenüber Kunden, dass ab 01.11.2011 eine gesetzliche Änderung zur Portierung von Mobilfunkrufnummern in Kraft tritt, nach der Rufnummern schon vor Ablauf der Vertragslaufzeit portiert werden können.

Richtig ist, dass der Gesetzgeber derzeit das Telekommunikationsgesetz (TKG) ändert. Dort wird in § 46 Telekommunikationsgesetz eine Regelung enthalten sein, nach der Rufnummern im Mobilfunk schon vor Ende der Vertragslaufzeit zu einem anderen Anbieter mitgenommen werden können.

  • Die Übertragung der zugeteilten Rufnummer kann vom Teilnehmer jederzeit verlangt werden.
  • Der Vertrag beim abgebenden Anbieter läuft weiter, dem Kunden kann vom abgebenden Anbieter eine neue Rufnummer zugeteilt werden.
  • Die Dienste des Teilnehmers dürfen nicht länger als einen Kalendertag unterbrochen werden.

Der Gesetzgeber erhofft sich dadurch eine Stärkung des Wettbewerbs im Mobilfunk.

Falsch ist, dass diese Änderung bereits zum 01.11.2011 in Kraft tritt. Der Gesetzesentwurf wurde am 27.10. 2011 im Bundestag verabschiedet, danach steht die Beratung im Bundesrat an. Wir erwarten derzeit ein Inkrafttreten im Frühjahr 2012. Unklar ist, ob es eine Übergangsfrist zur Umsetzung geben wird. Die Implementierung wurde von den Mobilfunknetzbetreibern bereits angestoßen, wird aber eine ganze Weile in Anspruch nehmen, da hier Spezifikationen im Bereich des MNP-Prozesses multilateral angepasst werden müssen. Es wird rechtzeitig eine Informationen dazu geben, wann dieser Prozess abgeschlossen ist.

Das wäre natürlich für uns Kunden ein Segen. Bislang kann ja die Rufnummer bei einem Mobilfunkanbieterwechsel mitgenommen werden. Jedoch erst nach Ende der Vertragslaufzeit. Bei den meisten Verträgen beträgt diese kundenunfreundliche 24 Monate. Wenn man mit seinem Abieter nicht mehr zufrieden ist, kann man vor Ablauf quasi nicht wechseln, sofern man Wert auf die Rufnummer legt. Vierundzwanzig Monate halte ich persönlich für eine Frechheit. Wer von seinem eigenen Produkt nicht überzeugt ist, versucht auf diese Weise die Kunden zwangszubinden. Wenn ich als Anbieter mit meinem Produkt zuversichtlich bin, könnte ich fairerweise auch deutlich kürere Vertragslaufzeiten anbieten. Der Kunde wird es sicherlich positiv danken. Aber das ist Wunschdenken.

Wenn die oben zitierte Marketingaussage Hand und Fuß hat, wäre das meiner Meinug nach ein Quantensprung in der Kundenfreundlichkeit. Leider wohl nur auf Zwang des Gesetzes, naja, der Markt hätte es auch freiwillig tun können.

Demnach könnte künftig nachezu jederzeit der Anbieter gewechselt und die Rufnummer mitgenommen werden. Das wäre auch sehr zu Gunsten junger, innovativer Anbieter wie Truphone. Selbstverständlich muss bei einem vorzeitigen Wechsel mit Rufnummernmitnahme der bestehende Vertrag mit dem bisherigen Mobilfunkanbieter weiterhin erfüllt (sprich: bezahlt) werden.

Ich bin mal gespannt, ob das wirklich so verabschiedet wird.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Neue Firmware fuer BlackBerry Bold 9700 von Vodafone DE

April 14, 2010

Gerade gesehen, dass es bei Vodafone DE schon wieder ein Firmware Update für den BlackBerry Bold 9700 gibt.

Aktuell ist nun 5.0.0.586.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Neue Firmware fuer BlackBerry 9000 und 9700 von Vodafone DE

March 19, 2010

Seit gestern gibt es für die beiden Bold-Modelle BlackBerry 9000 und 9700 jeweils eine aktualisierte Firmware. War auch dringend notwendig, da die beiden vorhergehend verfügbaren einige Probleme hatten. In der 5.0.0.423 am 9700 hatten wir bei einigen Geräten sehr seltsame SMS-Probleme und die 5.0.0.344 sorgte für motivationslose Verbindungsabbrüche. Beides soll mit der aktuellen Firmware gelöst sein. Mal sehen.

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


BlackBerry Bold 9000 Firmware 5.0 bei Vodafone verfuegbar

January 20, 2010

Seit heute gibt es endlich auch für den Bold 9000 eine 5er Firmware: 5.0.0.411. Somit verfügen nun die Modelle 8900, 9000, 9520 und 9700 über die neue Generation mit vielen neuen Funktionen, sofern auch ein 5er BES dahinter steht.

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront