Forefront Endpoint Protection 2012 Beta ab sofort verfuegbar

May 23, 2011

Ab sofort steht die Forefront Endpoint Protection 2012 Beta von Microsoft unter http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyID=b64c2029-0f56-4606-ba0c-ea92e03541f5&displaylang=en zum Download bereit. Die dafür notwendige System Center Configuration Manager 2012 Beta 2 kann unter http://technet.microsoft.com/en-us/evalcenter/ff657840.aspx heruntergeladen werden.

Forefront Endpoint Protection 2012 (FEP 2012) liefert wie bereits die Vorgängerversion Forefront Endpoint Protection 2010 vereinfachten und verbesserten Endgeräteschutz und reduziert dabei Infrastrukturkosten im Unternehmen. Forefront Endpoint Protection 2012 ist auf System Center Configuration Manager 2012 aufgebaut und ermöglicht es Kunden, Endgeräteschutz als Teil einer einheitlichen Infrastruktur zur Absicherung und Verwaltung von physischen, virtuellen und mobilen Endgeräten zu implementieren. Durch die gemeinsame Nutzung der Infrastruktur werden Kosten gesenkt und gleichzeitig verbesserter Überblick und Kontrolle über Endgeräte-Management und Schutz bereitgestellt.

Die neueste Version der Forefront Endpoint Protection unterstützt den System Configuration Manager 2012 und enthält verbesserte Real-Time-Alerts und Reports. Zudem werden in FEP 2012 Verwaltungsprozesse durch rollenbasiertes Management und nutzerbezogene Berichte (post beta) vereinfacht. Die Vorgängerversion FEP 2010 und der Configuration Manager 2007 lassen sich einfach in das neue System migrieren, das auch den FEP 2010 Client Agent unterstützt.

Forefront Endpoint Protection 2012 bietet weiterhin proaktiven Schutz vor bekannten und unbekannten Bedrohungen durch den Einsatz verschiedener Technologien in der Antimalware Engine wie zum Beispiel Behavior Monitoring, Network Inspection System und Heuristiken. Mit Cloud-basierten Updates durch den Spynet-Dienst (Dynamic Signature Service) erhalten Endgeräte aktuellsten Schutz gegen neue Bedrohungen in Echtzeit.

Quelle: Microsoft Pressemitteilung vom 20.05.2011

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Windows Intune

June 7, 2010

Nein, das ist kein Microsoft-Ersatz für iTunes…;-)

Wie gerade schon geschrieben, dreht sich alles nur noch um die “Cloud” hier auf der TechEd.

Habe mir gerade einen Übersichtsvortrag zu “Windows Intune” angehört. Hört sich sehr interessant an und ich werde die Lösung in jedem Fall im Auge behalten.

Um was geht es?

Windows Intune ist derzeit im Beta-Stadium und soll die schon länger diskutierte Cloud-Lösung von Microsoft für das Client-Management werden. Ideal für mobile Clients, Heimarbeitsplätze und/oder kleine und mittlere Unternehmen. Es soll quasi eine Mischung aus cloud-basiertem WSUS, Software/Hardware-Inventory,  Sicherheitscenter und Systemverwaltungstool werden.

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Exchange Server 2010 Service Pack 1 Beta

June 7, 2010

Ab sofort ist die Beta des SP1 öffentlich verfügbar.

Weitere Informationen:

Vorsicht: Bitte nicht in einer produktiven Umgebung einspielen!

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Forefront TMG URL Filtering Telemetry Package

August 13, 2009

Microsoft hat heute für die aktuelle Beta 3 von Forefront TMG ein URL Filtering Telemetry Package veröffentlicht. Dieses Feature, welches spätestens in der endgültigen Version von TMG enthalten sein soll, hilft, die URL Datenbank, die vom Microsoft Reputation Service (MRS) gepflegt wird zu verbessern. Neben Daten aus den kommerziellen Listen von Marshal8e6 und BrightCloud werden anonymisierte Daten der TMG-Installationen einbezogen, sofern dort das Paket installiert und entsprechend konfiguriert wurde.

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Forefront Threat Management Gateway Beta 3 verfuegbar

June 9, 2009

Seit heute ist die Beta 3 von TMG öffentlich verfügbar. Beim Forefront User Group Treffen am 02. Juli werden Christian und ich damit ausführlich arbeiten.

Weitere Informationen:

In Kürze werden wir auch langsam beginnen, auf der msisafaq.de Artikel zu TMG zu veröffentlichen.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


[TechEd] Forefront TMG Beta 3 – Ausblick

May 13, 2009

Heute habe ich auf der TechEd unter anderem die Session “SIA302 Access and Protection: A Technical Preview and Deep Dive of the Next Generation of Microsoft ISA Server” besucht, die von David Cross und Yigal Edery aus dem Forefront-Team gehalten wurde.

Das besonders coole daran war, dass ich nun über alles schreiben/reden darf, was von den beiden gezeigt wurde ;-) Mein NDA verhindert ansonsten, über Funktionen etc. zu reden, die noch nicht öffentlich sind. Und TMG befindet sich ja bekanntlich in der Beta-Phase. Derzeit aktuell öffentlich verfügbar ist die Beta 2.

In einigen/wenigen Wochen wird die Beta 3 öffentlich verfügbar sein. Die soll angeblich Feature-complete sein, und im Vergleich zur Beta 2 über folgende zusätzliche Features verfügen:

Mehr demnächst….

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Microsoft Network Monitor 3.2 beta verfuegbar

June 15, 2008

Für ein vernünftiges Troubleshooting ist er inzwischen unverzichtbar: Der Microsoft Network Monitor. Das Tool wird ständig weiterentwickelt und seit ein paar Tagen ist die Beta der Version 3.2 verfügbar.

Where are the bits?

As usual we are hosting our beta at http://connect.microsoft.com under the Network Monitor 3 Project. If you are already signed up, you should have it listed on the main page. If not, look for the project and join up with us to help us find bugs.

What’s New since Netmon 3.1

  • Process Tracking: View all the processes on your machine generating network traffic (process name and PID).  Use the conversation tree to view frames associated with each process.
  • Find conversations: Quickly isolate frames in the same network conversation.  Isolate TCP streams, HTTP flows etc.
  • PCAP capture file support
  • Capture engine re-architecture to improve capture rate in high-speed networks.   Network Monitor 3.2 drops significantly fewer frames that NM3.1
  • Extensive parser set: Parsers for over 300 protocols!  Parsers for the protocols covered by the Windows Open Protocol Specifications (see http://msdn.microsoft.com/en-us/library/cc216517.aspx).
  • NM API: Create your own applications that capture, parser and analyze network traffic!
  • Better parser management: By default only a subset of parsers are loaded. You can load the full parser set by changing the parser search order in Tools>Options>Parser
  • Support for frame truncation. Go to Tools>Options and limit the number of bytes captured per frame to improve performance.
  • More extensive documentation of the NPL which includes documentation on the new NMAPI.  Access the documentation from Help > NPL and API Documentation
  • Enhanced filtering on items within NPL while loops or arrays. You can specify an index into the array or while loop to filter on
  • IA64 version now available.
  • ContainsBin Plug-in: Search frames for arbitrary byte sequences or strings. For example, ContainsBin(FrameData, ASCII, “msn”).
  • More UI indications of conversation status, dropped frames and the number of frames in the capture buffer.
  • … and more. See our Release Notes in the NM3.2 installation directory for a complete list of new features and known issues with the Beta.

Ein Release-Datum steht noch nicht fest.

Weitere Infos gibt es auch im Team-Blog

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Informationen zur naechsten Generation von Forefront Security fuer Exchange Server

April 10, 2008

Das Forefront-Team hat in seinem Blogeintrag von gestern erste Informationen zur nächsten Version von Forefront Security für Exchange Server veröffentlicht.

Neu ist unter anderem die Integration in die ebenfalls neue Konsole mit dem Codename “Stirling” und Powershell Unterstützung. Alles weitere findet ihr erstmal in dem Blogeintrag. Natürlich werde ich hier künftig meine Erfahrungen etc. rund um die Beta schreiben, sofern die Infos öffentlich sind.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Infos zur naechsten ISA Server Generation

April 9, 2008

Seit heute sind nun einige Informationen rund um die neu Forefront-Generation (Codename “Stirling”) verfügbar. Unter dem Arbeitstitel Forefront Threat Management Gateway (TMG) wird an der nächsten Version von ISA Server gearbeitet.

We have been very busy for the past year and we also have been fairly quiet on the messaging front of our plans. Well, the time is over, and I am excited to say that we can announce what we have been up to! Today we (publicly) announced our next-generation network security product, the Forefront Threat Management Gateway (TMG), a comprehensive network protection solution. Forefront TMG is the future version of the Microsoft Internet Security & Acceleration Server (ISA Server) and will extend the capabilities of ISA Server with new features and security technologies. I know many of you have loved and embraced the ISA Server name and brand for a long time – but it is time for new naming, new logos, blogs, books and of course new technology directions.

Forefront TMG will be available as both a standalone solution but also part of new integrated suites to be released in the future such as the Microsoft Windows Essential Business Server, the recently announced server solution designed for mid-sized companies due out later this year as well as the Forefront “Stirling” suite announced today, a unified protection solution that combines Forefront client, server, and edge security solutions with a single management and policy layer. A “first look” preview of Stirling Beta 1 was shown at RSA this week. It is also available for download.

Why am I so excited about this announcement? To begin, it is the first version of ISA Server that will fully support the Windows Vista and Server 2008 platforms. It also will natively support the 64-bit Windows Server platform which provides significant scalability and security capabilities to the Threat Management Gateway. The three other main areas of enhancement we are announcing today are the following:

  1. Multiple Threat Protection: We will enable numerous new protection technologies and capabilities, including integration of the Microsoft Anti-Virus Engine for protection against Internet-based malware and other threats. As part of Stirling, Forefront TMG will also include the “Dynamic Response” functionality to enable shared intelligence and response. This is a major step forward in how our customers rely upon the Microsoft gateway for protection and access to the Internet.
  2. Simplified Management: Forefront TMG will include new set-up wizards, improved management interface and enhanced reporting. As part of the Stirling suite, Forefront TMG will be part of the Stirling central visibility dashboard and policy control.
  3. Secure Connectivity: Forefront TMG will build on current ISA Server capability around secure Internet access and other connectivity features.

More details about the features in Forefront TMG will be available with the public beta scheduled for the second half of 2008. I wish I could share more details and plans now, but that will come with time. I promise to personally keep you updated as our plans and product evolve to keep you updated here. We really look forward to your feedback on our plans and our first beta. I am sure you will be as excited as we are in finally announcing this next generation of our network security product line. Stay tuned to this channel!

Da ich gerade in San Diego auf der Interact 2008 bin, fehlt mir die Zeit, mir die öffentliche Beta anzusehen. Ich werde das bald nachholen und berichten.

Weitere Infos:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


[Beta] Internet Explorer 8 in Deutsch

April 8, 2008

Seit Mitte März ist der IE8 als Beta in Englisch verfügbar.


Nun kann er auch auf Deutsch heruntergeladen werden.


Hier geht’s zum Download.


Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront