Microsoft Browser Choice Update und WSUS

April 15, 2010

Demnächst wird das “Browser Choice Update” auch per WSUS verfügbar sein. Je nach WSUS-Konfiguration kann es sein, dass es dann automatisch auf den Clients (Windows XP, Windows Vista und Windows 7 – kein Windows Server) installiert wird. Standardmäßig ist das nicht der Fall.

Wer dieses Update bereits vorab im WSUS haben möchte (beispielsweise um es im Vorfeld abzulehnen) kann dies schon jetzt manuell tun. Man muss dazu nur das Update in den Update-Katalog importieren und dann ablehnen:

  1. Auf der Startseite von WSUS gibt es unten links den Punkt “Microsoft Update Katalog”
  2. dann öffnet sich eine Website in der man in das Suchfenster 976002 (das ist der zum Update gehörende KB-Artikel) eingibt
  3. Im Suchergebnis auf Alle hinzufügen klicken.
    image
  4. Anschließend auf Auswahlkorb anzeigen und auf Importieren
  5. Die Updates werden heruntergeladen und tauchen nun im WSUS ganz normal als neue Updates auf.
  6. Nun könnt ihr die entsprechenden Updates ablehnen oder installieren.

Es gibt auch clientseitig die Möglichkeit, das Update per Registrykey zu verhindern:

  1. HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\BrowserChoice als DWORD erstellen
  2. Wert 0 deaktiviert die Anzeige der Browserwahl, 1 aktiviert sie.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Windows Server Update Services 3.0 Service Pack 2

August 26, 2009

Seit gestern ist das Service Pack 2 für den WSUS 3.0 verfügbar.

Die wesentlichen Neuerungen sind:

  • Integration von Windows Server 2008 R2
  • Unterstützung der BranchCache-Funktion unter Windows Server 2008 R2
  • Unterstützung von Windows 7 Clients
  • Neuer Windows Update-Agent
  • Verbesserungen bei IPv6
  • Verbesserungen bei den Berichten
  • Verbesserung bei automatischen Genehmigungen

Zu beachten ist, dass für die Administrationsoberfläche “Microsoft Report Viewer Redistributable 2008” benötigt wird.

Weitere Informationen:

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


WSUS Datenbank verschieben

April 21, 2009

Und schon wieder ein WSUS-Thema ;-)

Es kann vorkommen, dass die WSUS-Datenbank (SUSDB) auf eine andere Partition oder auch nur in ein anderes Verzeichnis verschoben werden muss. Der WSUS-Server selber bietet dazu keine vernüntige Lösung.

Auf wsus.de gibt es eine Anleitung von Winfried Sonntag, wie das am einfachsten durchgeführt werden kann. Auf die möchte ich hier gerne mal verweisen. Schaut sie euch an.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


WSUS Serverbereinigung mit Powershell

April 20, 2009

Ein WSUS-Server sammelt über die Zeit viele Updates, die gar nicht mehr benötigt werden. Teils, weil es eine neuere Version des Updates gibt (oder durch ein Service Pack ersetzt wurde) oder weil das Produkt gar nicht mehr verwendet wird. Wer FSE oder Exchange 2007 Antispam einsetzt, bekommt ja laufend neue Signaturen. Die alten werden nicht mehr benötigt. Leider räumt die der WSUS nicht selber auf.

Daher macht ihr es wahrscheinlich genauso wie ich – immer mal wieder von Hand in der WSUS-Konsole den Serverbereinigungsassistenten starten.

Auf wsus.de gibt es eine Anleitung, wie das automatisiert werden kann. Auf die möchte ich hier gerne mal verweisen. Schaut sie euch an.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


.NET Framework 3.5 SP1 Package Clarification

February 26, 2009

Diese Woche gab es wieder ein Update zu .Net Framework 3.5 im WSUS. Von verschiedenen Seiten habe ich dazu Verwirrung gelesen/gehört.

Das Microsoft Update-Team sowie das WSUS-Team haben dazu heute je einen Blog-Eintrag verfasst, der etwas Licht ins Dunkel bringen soll.

Weitere Informationen:

 

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Neue Produkte im WSUS: TMG

November 12, 2008

Seit kurzem gibt es Zuwachs im WSUS:

Neu hinzugekommen sind:

  • Forefront TMG MBE
  • Forefront code named Stirling Beta version

Bei TMG MBE handelt es sich um Forefront Threat Management Gateway (Medium Business Edition), das ausschließlich als BEstandteil des EBS (Essential Business Server) verfügbar ist.

“Stirling” ist der Codename für die sich im Beta befindliche Security Management Solution.

image

 

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Update: Problem mit Definitionsupdates über WSUS

October 27, 2008

Update zu dem hier beschriebenen Problem:

Die Updates scheinen wieder in den WSUS zu gelangen. Zumindest bekommt mein WSUS wieder “Nachschub”.

Keine Ahnung, was da schief ging.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


Problem mit Definitionsupdates über WSUS

October 27, 2008

In den letzten beiden Tagen habe ich das schon selber beobachtet und heute habe ich auch aus anderen Quellen davon erfahren.

Es gibt wohl derzeit ein Problem mit Definitionsupdates von FCS, Exchange 2007 und TMG über WSUS. Der WSUS “zieht” seit 24.10. keine Aktualisierungen mehr. Über Microsoft Update können die Clients jedoch manuell aktualisiert werden. Selbes wird sicher auch für Windows Defender gelten, den ich aber nicht einsetze.

Ich habe die entsprechenden Teams bei Microsoft informiert aber noch keine abschließende Rückmeldung erhalten.

Die letzten Signaturen bei mir sind:

  • Exchange Antispam: 3.3.7023.1331
  • Forefront Client Security: 1.45.1041.0
  • Forefront TMG HTTP Signatur: 1.45.1041.0

Sobald ich nähere Informationen habe, werde ich sie hier mitteilen.

Ein Grund könnte in MS08-067 liegen.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


ISA Server 2006 Service Pack 1 im WSUS

July 25, 2008

Seit 22. Juli ist das Service Pack 1 für ISA Server 2006 auch im WSUS zu finden und kann darüber verteilt werden.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront


WSUS 3.0 Service Pack 1 verfuegbar

February 8, 2008

In den letzten Stunden wurde das Service Pack 1 für WSUS (Windows Server Update Services) freigegeben.

The improvements that SP1 offers include:

• Support for Windows Server 2008.
• New Client Servicing API:
   • Support client registration.
   • Filter of updates by category and classification.
   • Provide applicability rule extension mechanism.
   • Obtain package metadata and report update status for each client.
• Improvements for local publishing: supports publishing of drivers within the enterprise by using vendor provided catalogs. API include support for bundles and prerequisites.
• All hotfixes: WSUS 3.0 SP1 includes all the changes and hotfixes that have been issued since the release of WSUS 3.0.
• Support for Microsoft SQL Server 2005: WSUS 3.0 SP1 lets you use SQL Server 2005.
 

Das Service Pack 1 kann über das Download Center heruntergeladen werden. Es wird in Kürze natürlich auch über WSUS verfügbar sein.

Bitte wie immer genau die Release Notes lesen!

Wer das WSUS 3.0 SP1 auf einem Small Business Server 2003 installieren will, sollte dringend diesen Hinweis beachten.

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront