Data Protection Manager und Exchange 2003 Backup

In den letzten paar Tagen hatte ich endlich Zeit und Gelegenheit, unser Exchange 2003 Backup von BackupExec auf DPM 2007 umzustellen. Filesystem etc. wird bei uns schon länger mit DPM gesichert, lediglich Exchange aus verschiedenen Gründen noch nicht.

Also zuerst am Exchange Server (bzw. natürlich an seinem Windows Server 2003 SP2) den BE-Agent deinstalliert, neu gestartet, KB940349 für VSS installiert, neu gestartet, den DPM-Agent ausgerollt, neu gestartet und dann im DPM eine Protection Group eingerichtet.

Hat soweit bislang alles geklappt. Nach einiger Zeit meldete mir der DPM allerdings “Replica is inconsistent”. Ein kurzer Blick ins Logging bringt:

Affected area: SG5

Occurred since: 07.10.2009 21:23:34

Description:

The replica of Storage group SG5 on amalthea.xxx.de is inconsistent with the protected data source. All protection activities for data source will fail until the replica is synchronized with consistency check. You can recover data from existing recovery points, but new recovery points cannot be created until the replica is consistent (ID 3106)

Data consistency verification check failed for LOGS of Storage group SG5 on amalthea.xxxc.de. (ID 30146 Details: Unknown error (0xfffffc01) (0xFFFFFC01))

Recommended action:

Either the database files are corrupt or the proper versions of the Eseutil.exe and Ese.dll files are missing. If you have recently upgraded your Exchange server, copy them from that server to the DPM server. Contact your Exchange server administrator, and then verify the issue. You can recover the last known good backup to address the corrupted state.

Synchronize with consistency check.

Die ese.dll [6.5.7638.2] und eseutil.exe [6.5.7638.1] sind von dem Exchange Server in das entsprechende DPM-Verzeichnis kopiert. Ein Windows NTBackup des Exchange-Servers läuft fehlerfrei, zuvor BackupExec auch.

Ein eseutil /k auf dem Exchangeserver mit einer der Datenbanken verläuft ohne Fehler, also glaube ich nicht, dass die DB korrupt ist. Wenn ich im DPM auch nur diese eine DB auswähle kommt der selbe Fehler. Lasse ich die ESE-Prüfung weg, starte einen Konsistenzcheck ist alles grün.

 

Kurze Frage in der Community und Wolfgang Sauer gab mir den Tipp, doch die ese-Dateien aus Exchange Server 2007 zu verwenden, weil mein DPM ja 64Bit ist.

Gesagt, getan, funktioniert!

Danke Wolfgang!

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront