Innenleben einer SSD

Heute mal ein total unspektakulärer Blogeintrag. Hat auch nichts mit den sonst üblichen Themen zu tun, aber ich dachte, vielleicht interessiert es ja jemanden da draussen ;-)

Für eines unserer Lenovo Thinkpad X220-Laptops habe ich eine SSD gekauft. Preis-/Leistungsverhältnis war bei der Intel SSD 320 Serie mit 160GB am besten. Lieferbar war sie auch. Leider habe ich einen wesentlichen Hinweis überlesen: 9.5mm. Die passt in das X220 nicht rein…aber der Reihe nach:

Alte Festplatte ausgebaut und SSD in den Korb geschraubt. Schnell stellte ich fest, dass die Gummischienen nicht passen:

IMG_0473[1]

Schuld daran ist der schwarze Kunstsoffrahmen oben auf dem Gehäuse.

IMG_0471[1]

Da er mit 4 Schrauben befestigt ist, dachte ich, hey, schraub ihn ab, das ist sicher nur ein Abstandhalter oder so.

IMG_0472[1]

Äh, nein. Die 4 Schrauben halten gleich das ganze Gehäuse zusammen…

Naja, so kann ich wenigstens mal in das Innenleben einer SSD schauen:

IMG_0469[1]

IMG_0470[1]

Wenn ich passende Schrauben hätte, könnte ich das Gehäuse auch ohne den Rahmen verschließen. Habe ich aber nicht. Macht nichts, dann kommt die Platte halt in eines unserer X201er rein, auch nicht wild. Da haben wir sogar noch eines mit ohne SSD – passt.

 

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront