Ungewoehnlich hoher Daten- und Akkuverbrauch am iPhone

In den letzten rund zwei Wochen hat mich ein Problem an meinem iPhone 5 mit iOS 7 beschäftigt: Unerklärlich hoher Daten- und Akkuverbrauch. Und zwar beides wirklich hoch! Ich habe bei meinem Vodafone-Vertrag monatlich 1GB in Deutschland. Das reicht fast immer locker aus, da ich viel WiFi nutze. Doch in diesem Monat bekam ich bereits nach 10 Tagen eine Warn-SMS, dass 90% meines Volumens verbraucht sei. Gleichzeitig stellte ich fest, dass die Akkulaufzeit drastisch gesunken ist. Auch wurde mein iPhone ständig übermäßig warm. Zuerst habe ich iOS 7 und die neuen Hintergrundaktualisierungen der Apps dafür verantwortlich gemacht und wollte etwas abwarten, bis die ersten paar Updates verfügbar sind.

Mein Datenvolumen nach 10 Tagen sah wie folgt aus:

2

Erfreulicherweise bietet iOS 7 endlich eine etwas detailliertere Aufschlüsselung des Datenverbrauchs an. Manche Android-Versionen sind da viel weiter, aber vielleicht lernt es Apple auch noch…

Sehr auffällig war der sehr hohe Datenanteil für den Systemdienst “Corporate Accounts”. Im Verhältnis dazu ist mein Verbrauch mit eMails ja gleich Null. Als ich das entdeckt hatte, wurde ich etwas hellhörig und habe angefangen im Internet zu recherchieren.

1

Ziemlich schnell stieß ich auf Beiträge zu einem ähnlichen Verhalten in Zusammenhang mit verschiedenen MDM-Lösungen [Mobile Device Management]. Und da fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren: Ich hatte vor rund zwei Wochen mein iPad und mein iPhone an meinen Windows Intune Account angebunden.

Ob da ein Zusammenhang besteht sollte sich ja recht einfach herausfinden lassen. Am iPad war alles wunderbar, da sah ich keinen besonderen Datenverbrauch. Also habe ich am iPhone testweise das Intune-Profil gelöscht und damit die Anbindung daran entfernt. Über Nacht zuhause auch das iPhone nur per 3G angebunden, nicht per WiFi und siehe da, der Akku war nach zwei Stunden statt bei unter 50% nun bei rund 90%. Und der Datenverbrauch war minimal.

Problem hiermit gelöst.

Bevor jetzt aber jemand auf Intune schimpft….ich tue es nicht. Ich gehe einfach davon aus, dass bei der Profil-Installation etwas schief ging, die Kommunikation zu Intune somit nicht richtig eingerichtet werden konnte. Das sollte eher ein Einzelfall sein. Und am Beispiel meines iPads sehe ich ja, dass alles funktioniert. Also keine Sorge, wenn ihr ebenfalls Intune als MDM-Lösung verwenden wollt.

 

Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP Forefront