Microsoft Forefront Client Security ist fertiggestellt

Ein weiteres Mitglied der Forefront-Familie hat heute das Licht der Welt erblickt ;-)


Nach einer langen und umfangreichen Betaphase ist seit heute Microsoft Forefront Client Security fertig. FCS ist eine clientseitige Malware- und Virenschutzlösung mit einem zentralisierten Management und Reporting und kann ab 01. Juli 2007 über Microsoft Volumenlizenzen bezogen werden.


Folgende Clientbetriebssysteme werden unterstützt:




  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 4


  • Windows XP Service Pack 2 (x86 oder x64)


  • Windows Vista Business, Enterprise oder Ultimate Edition (x86 oder x64)


  • Windows Server 2003 Service Pack 1 und 2 (x86 oder x64)


  • Windows Server 2003 R2 (x86 oder x64)

Die Serverkomponente (Forefront Client Security Server) lässt sich allerdings nur auf einem 32-Bit Windows Server 2003 SP1 (oder höher) installieren. Es gibt keine 64-Bit-Version! 


Forefront Client Security ist als Lösung für den Mittelstand und höher gedacht, in einem KMU-Umfeld dürften die Lizenzkosten zu hoch sein. Hier noch ein Originalzitat zum Thema Lizenzierung:


Licensing Benefits




  • Updates and upgrades are included at no additional cost with the subscription.


  • Inclusion of Microsoft Operations Manager (MOM) 2005 and SQL 2005 Enterprise Edition. The event logging and alerting system in Forefront Client Security is built on MOM 2005 technology, and the reporting system uses SQL Server 2005 (Standard Edition or Enterprise Edition). MOM 2005 and SQL Server 2005 Standard or Enterprise Edition, both restricted for use with Forefront Client Security, are included with the Management Console subscription. As a consequence, customers do not need to license MOM 2005 or SQL Server 2005 separately to use Forefront Client Security.


  • Home Use Rights. Security Agent licensed on a per user basis can be used at home, reducing the risks associated with users connecting to the corporate network from their home machines.

Insbesondere durch den zweiten Punkt dürften alle bisherigen Spekulationen um den benötigten SQL Server Enterpriose Edition beendet sein – er ist in der Lizenz enthalten und muss nicht separat beschafft werden. Selbes gilt für MOM 2005. Beide können jedoch nicht für andere Zwecke verwendet werden!


Weiterführende Links:



Viele Grüße
Dieter


Dieter Rauscher
MVP ISA Server